Über mich

Im Kleinkindalter begann für mich in Österreich ein neues Leben.

Da sowohl meine Kindheit, als auch die Schulzeit, von vielen Höhen und Tiefen geprägt war, fragte ich bald  nach dem "WARUM". Dies machte mich seit zu einem sehr empfindsamen Menschen, der stets dahinter ist die Welt mit ihren Wesen zu verstehen. Heute weiß ich, dass man nur durch viel Neugier, Erfahrung und Emotion lernen, wachsen und sich entfalten kann. Auch wenn ich die Welt niemals ganz verstehen werde, fühle ich am richtigen Weg zu sein.

2006 absolvierte ich die Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Wien. Durch meine "Freude an Menschen" absolvierte ich 2011 die Ausbildung zur "Kinaesthetics-Trainerin (Wahrnehmung von Bewegung).

Cristina Dorina Puia | Hypnose in Wr. Neustadt

In den darauffolgenden Jahren folgte Praxisbegleitung für Kollegen in diesem Bereich.

Jahre später hielt ich  für Pflegebetreuer/innen aufregende WKO-Workshops im Ausland.

Gleichfalls faszinierend empfand ich die Ausbildung zur Dipl. Hypnosetrainerin- und Coach im Hypnosecenter Linz. Die mir als Hypnotiseurin erlaubende wundersame Methode das Verletzlichste eines Menschen kennen zu lernen, indem ich kurz Einblick in seine Innenwelt gestattet bekomme und sie verstehen lernen darf, ist laufend ein großartiges Erlebnis.

Doch wenn man einmal begonnen hat sich intensiv mit dem "Menschsein" zu befassen erfährt man recht bald eine weitere Faszination, die anscheinend schon ewig existiert, aber nicht zu breit getreten wird.

Wir alle bestehen aus Bausteinen der Natur, die durch unseren Lebensstil und "Nichtbewusstsein darüber" permanent im Zerfall sind. Wer einmal über "dieses Geheimnis" gestoßen ist und es tatsächlich verstanden hat, dass wir Menschen unsere Gesundheit viel mehr beeinflussen können als wir jemals glaubten, den lässt das Thema nie wieder los.

Erfahren Sie mehr in meinem Artikel "Geheimnis der Gesundheit".

Meine Ausbildungsnachweise

Diplom für Hypnosetrainer
Zertifikat für Human-Energetik

Meine Herzensbotschaft an die Menschen der Welt

 Wie auch unsere Körperzellen gesundes (natürliches und basisches) Essen bevorzugen und auch die Umgebung unser Energiefeld enorm beeinflusst, so formt auch die Qualität unseres Wissensbezugs/"LEHRQUELLEN" unsere Gedanken, Glaubenssätze/Denkmuster, unser (Nicht)-Tun, Ansichten, (Vor)urteile unsere Gegenwart & Zukunft und wie wir die Welt sehen/erleben. Sie bilden ein Mitresultat unserer Vergangenheit im "JETZT". Du bist nicht nur was du isst, sondern auch was du denkst, (nicht)tust und von welchen Energien du dich leiten lässt.

Differenziertes, facettenreiches und gesundes Denken entsteht vor allem durch das sich Befassen mit Ansichten, diversitärem Denken und Meinungen verschiedenster Menschen aus unterschiedlichsten (Forschungs)gebieten und Teilen dieser Erde. Denn je einfacher/linearer ein Mensch gestrickt ist, desto mehr kann er manipulativen Mächten ausgesetzt werden. Je bewusster wir mit uns, den Mitmenschen und der Welt umgehen desto mehr geht das "AUSSEN" mit unserem "INNEREN" in Resonanz und wir erleben uns als wichtiges Teil eines großen Ganzen mit all ihren Höhen, Tiefen, Licht und Schatten. Aber große Vorsicht vor dem Denkmuster, "das große Ganze" sei wichtiger als du selbst!

Kluge mächtige Menschen beabsichtigen seit Jahrzehnten genau diesen Ansatz in die Köpfe der Menschen zu pflanzen. Ob Sie sich für Umweltschutz, "dem großen Allgemeinwohl" oder für Tierschutzprojekte interessieren...fragen Sie sich stets wieviel an persönlichen Ressourcen/Freiheiten Sie aufzugeben bereit wären, damit es "allen anderen gut geht" und in wieweit Sie diese Entscheidung übergeordneten Stellen überlassen, die "einfache/lineare Systeme" bevorzugen.

Zusammenfassend: "Die Quelle der Informationen, die wir an uns heranlassen, bildet mitunter dein, mein, unser Denken, Fühlen und Kategorisieren von Ansichten, Menschen, Glaubenssätzen und ALLEM was in und um uns existiert".

" Wenn Menschen eine bewusste Manipulation (Hypnose) als potentiellen Schutz vor unbewusster Manipulation (TV, Radio etc... (v.a. nebenherlaufend) verstünden, würden sie "Berieselungen" vorsichtiger genießen und bewusster er/leben".

mein Weg zur Klanghypnose...

...startete durch ein unerwartetes Erlebnis, welches eine unglaubliche Faszination in mir auslöste.

Meine von Klangschalen begeisterte Freundin bot mir eine entspannende Reise in die Welt der Klangschalen

an und verteilte 3 solcher Schalen auf meinem Körper.

Ich bin weder ein Mensch, der tagsüber Mittagsschläfchen hält oder einfach so zwischendurch einschläft.

Ich erinnere mich nur noch daran, wie sie wiederholt "aufwachen" sagte und mich sogar leicht auswatschte;-)

Mein erster Gedanke beim Augenöffnen war: "Lass mich bitte noch liegen", gefolgt von der ersten Frage:

"Warum  hast du die Klangschalen wieder weggenommen? Was hast du eigentlich gemacht? So entspannt war ich noch nie im Leben". Der Moment "ins Hier und Jetzt" anzukommen, erinnerte mich sowohl an den Zustand aus einer Narkose, als auch an den Zustand einer tiefen hypnotischen Trance. Mit dem Unterschied, dass ich nie zuvor ein Trance so tiefgreifend entspannend erlebt hatte. Die Tatsache, dass ich mich kaum an ein gesprochenes Wort erinnern konnte bestätigte mir die tiefe hypnotische Wirkung. Für mich war es klar, dass ich diesen Effekt dringend mit dem Effekt der Hypnose weiter untersuchen und verbinden muss. Denn in der Hypnosewelt der Themenerarbeitung spielt es neben der Entspannung eine wichtige Rolle welche "Message" ich in verbaler Form übermitteln möchte. Die Klangschale entspannt den Körper zusätzlich, sodass sich der Geist für gezielte Informationen auf wundersame und intensive Weise  öffnen kann.

Fühlen Sie sich angesprochen? Ich freue mich auf Sie!

Finden Sie innere Balance

"Wenn Worte ihre Grenzen erreichen,

erweitern Klänge

 den inneren Horizont"

 

(Cristina Dorina P.)

Symbolbild